Q-loud IoT Blog

Proof-of-Concept, Edge gateway, Industrieautomation

Dr. Myriam Jahn im P&A Kompendium 2019 - Die Macher der Prozessindustrie

Das Magazin Prozessdigitalisierung & Automation (P&A) hat 100 Branchenexperten befragt: Auf welche Technologien lohnt es sich zu setzen? Was erwarten die Kunden von morgen? Q-loud CEO Dr. Myriam Jahn rät: „Wir müssen die OT auf dem Shopfloor mit IT-Welt und Konnektivität wie 5G kombinieren. Erfolgversprechend ist Edge Computing mit der Gegenstelle in der Cloud.

Die Fertigungsindustrie steht unter enormem Druck. Um auch zukünftig erfolgreich zu sein, muss sie ins Industrial Internet of Things (IIoT) – und zwar rasch. Studien belegen: In absehbarer Zeit entstehen bis zu 70 Prozent des Wertes der produzierten Maschinen aus generierten Daten. Mechanik oder Elektronik spielen dann nur eine nachgelagerte Rolle. Allerdings ist derzeit der mittelständische Maschinenbau gerade auf diesem Gebiet besonders stark.

Die Lösung ist eine intelligente Kombination der Operational Technology (OT) auf dem Shopfloor mit IT-Welt und Konnektivität wie 5G. Das Erfolgsrezept für ein Retrofit von Maschinen und Anlagen lautet Edge Computing mit der Gegenstelle in der Cloud. So können Maschinenbauunternehmen in kurzer Zeit neue digitalisierte Geschäftsmodelle wie beispielsweise Pay-per-Use realisieren.

Q-loud hat hierfür den Ansatz des Edge-Computings mit performanter Gateway-Technologie vereint. Das IoT-Edge-Gateway von Q-loud stellt eine konfigurierbare Filterung, Verarbeitung und Speicherung der Daten sicher – auch mit Hilfe von KI direkt im Edge-Gateway. So werden nur die notwendigen Daten an die gewünschte IIoT-Plattform oder Cloud übergeben.

In der Fülle vorhandener Gateways und Plattformen entsteht der Benefit des Angebotes von Q-loud insbesondere durch seine Mittelstandstauglichkeit. Die mittelständische Industrie braucht kundenspezifische Lösungen, die auf Standards beruhen. Jedoch keine Standardprodukte, wie sie von IT-Konzernen und Hyperscalern derzeit angeboten werden. Ein geeignetes Gateway muss individualisierbar und vor allem plattformunabhängig einsetzbar sein. Nur dann bleibt die Datenhoheit der gespiegelten Daten wirklich in den Händen der Hersteller und Betreiber.

Der Transformationsprozess ist eine Herkulesaufgabe für den mittelständischen Maschinenbau. Einen Schellstart ins Industrial IoT bietet der Q-loud Proof-of-Concept. Innerhalb von 100 Tagen und zum Festpreis erhalten Kunden für ihren konkreten Anwendungsfall einen funktionierenden Demonstrator mit Hardware, Konnektivität und IoT-Plattform. Mehr Investitionssicherheit auf dem Weg zu digitalen Geschäftsmodellen kann es kaum geben.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Dr. Myriam Jahn im P&A Kompendium auf www.industr.com

IDG-Studie_IoT_2018_2019_Seite_01

IoT 2019 - Was treibt den deutschen Mittelstand?

Welches Potenzial sehen mittelständische Unternehmen im Internet der Dinge? Welche Projekte planen sie oder welche Lerneffekte haben sie bereits gemacht? Die IDG Studie zeichnet ein umfassendes Bild zu Status Quo und Zukunft digitaler Geschäftsmodelle im IoT. Unser Fazit: Besonders lesenswert!

Zur aktuellen Studie

Subscribe Here!

Bleiben Sie auf den Laufenden

Simon Rusch

Simon Rusch

Simon Rusch ist seit 2013 bei Q-loud und Spezialist für Themen rund um Digitale Wertschöpfung im Internet der Dinge und die praktische Umsetzung von IoT-Lösungen für Industrie, Gebäudetechnik und Energy Management.

Schreiben Sie einen Kommentar