Q-loud IoT Blog

Künstliche Intelligenz, Edge computing, Industrial IoT

Wie KI die individuelle Produktion skalierbar macht

Die QSC AG hat Anteile von 25,1 Prozent an der aiXbrain GmbH erworben. Damit investiert sie in einen Spezialisten für Künstliche Intelligenz (KI) im produzierenden Gewerbe. Im gemeinsamen Interview mit dem QSC-Blog erklären Q-loud CEO Dr. Myriam Jahn und aiXbrain CEO Dr. Alexander Engels die Hintergründe.

So ist das Potenzial für die Kombination aus KI- und IoT-Lösungen im produzierenden Gewerbe und im industriellen Umfeld sehr groß. Die selbstlernende Software hilft dabei, die Komplexität industrieller Prozesse digital beherrschbar zu machen. Das maximiert die Flexibilität in der Produktion. Denn die Betreiber von Industriemaschinen müssen immer individuellere Anforderungen und Kundenwünsche in immer kürzerer Zeit realisieren. Mit bisherigen Methoden ist diese gleichzeitige Produktions- und Flexibilitätssteigerung kaum noch zu stemmen. 

Lesen Sie den gesamten Beitrag im QSC Blog.

Whitepaper_Q-loud_final_Seite_1

O-Link: Enabler für die Smart Factory

Welche Vorteile hat IO-Link als Standardkommunikation in der Sensor-/Aktor-Ebene? Wie lässt sich IO-Link in die Architekturen einer Smart Factory eingliedern? Antworten gibt das ausführliche Whitepaper von Q-loud. Mit Bonus Use Case zu Edge-KI und den Chancen die sich für die Industrie aus der Kombination von Edge Computing und Künstlicher Intelligenz ergeben.

Whitepaper herunterladen

Subscribe Here!

Bleiben Sie auf den Laufenden

Simon Rusch

Simon Rusch

Simon Rusch ist seit 2013 bei Q-loud und Spezialist für Themen rund um Digitale Wertschöpfung im Internet der Dinge und die praktische Umsetzung von IoT-Lösungen für Industrie, Gebäudetechnik und Energy Management.

Schreiben Sie einen Kommentar