Gebäudetechnik

Smart Home-Technologie für Hersteller von Gebäudetechnik

Die Vernetzung von Komponenten der Gebäudetechnik ist eine Herausforderung, vor der die Elektroindustrie derzeit steht. Derzeitige Feld Bus-Systeme sind meist kompliziert in der Implementierung und teuer in der Anschaffung. Günstigere technische Lösungen, zum Beispiel auf Basis von W-Lan oder Bluetooth, versprechen oft nicht den besten Sicherheitsstandard. Mit Smart Home Technologie unterstützen wir unsere Kunden bei der Entwicklung innovativer und sicherer Heimautomatisierungs-Produkte.

Ihre Vorteile

  • Hochskalierbare Plattform zur sicheren Vernetzung von Gebäudetechnik
  • Umfassende Lösung für Verschlüsselung und Vernetzung
  • Einbindung von Komponenten über Funk zum Beispiel mit dem Q-loud IoT-Modul
  • unkomplizierte Administration der Systeme über eine App oder Browser-Anwendung
  • Kunden-Support über eine gemeinsame Plattform
01_Gebäudetechnik_1800x1200

Technische Vorlieferung zur sicheren Vernetzung

Q-loud bietet Ihnen eine Full-Stack IoT-Lösung zur Vernetzung von Geräten. Die zentral bereitgestellten IoT-Bausteine können als technisches Vorlieferprodukt in die Systeme und Geräte der Hersteller von Gebäudetechnik integriert werden. Möglich wird dies zum Beispiel durch das Q-loud IoT-Modul, das Geräte sicher und einfach mit der IoT-Plattform von Q-loud vernetzt.Die Geräte können so drahtlos, Ende-zu-Ende AES verschlüsselt, mit dem IoT-Gateway kommunizieren, welches die sichere Verbindung zur zentralen Plattform aufbaut. Auf Industrieniveau können so Elektroinstallationen im Internet der Dinge vernetzt werden. Die sogenannte „Zero Down Time Architektur“, also der gleichzeitige Betrieb in drei geografisch getrennten Rechenzentren in Deutschland, sorgt dafür, dass das System praktisch 24/7 zur Verfügung steht.

02_Gebäudetechnik_1800x1200

Digitalisierung Ihres Kerngeschäftes für neue Wertschöpfung

So haben unsere Kunden die Möglichkeit, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und zum Beispiel das effizienteste Beleuchtungssystem oder das sicherste Garagentor zu entwickeln und außerdem durch Vernetzung ihrer Produkte eine neue Innovationsstufe zu erreichen. Und dass, ohne langwierig selbst Know-how für Lösungen im Internet der Dinge entwickeln zu müssen.

Q-loud IoT Blog

"Potenziale frühzeitig erschließen" in stadt+werk

Für Stadtwerke eröffnen sich mit der Smart City enorme Potenziale für neue Dienstleistungen und Erwerbsmodelle. Aus technischer Sicht gilt es dabei zunächst, eine zentrale Plattform für das Internet der Dinge zu installieren und die passende ...

"Mit Retrofit zum smarten Energiedatenmanagement" in energy 4.0

Noch vor wenigen Monaten wurden an einem der größten deutschen Flughäfen Energiedaten manuell und mit Hilfe analoger Stromzähler erfasst. Im Rahmen eines Pilotprojekts erfolgte nun die Aufrüstung einer Reihe von Zählern mit sogenannten EnergyCams, welche ...

"Auf der Überholspur in die smarte Stadt" in Zfk 02/2019

Internet of Things Für Kommunen und Stadtwerke eröffnen sich mit smarten Services neue Wege zu mehr Effizienz und neuen Geschäftsmodellen. Allerdings gilt es auch, den Datenschutz und die Kommunikationsanbindung von Sensoren und Aktoren zu beachten. Ein ...

Asset Tracking mit NB-IoT öffnet neue Potenziale in IT&Production

Seit längerer Zeit galt das Potenzial von Ortungsdiensten als ausgeschöpft. Nun öffnen neue Übertragungstechnologien die Tür für neue Anwendungen.