Intelligente Produkte

Digitalisierung entscheidet über den Erfolg von Geschäftsmodellen

Laut der Unternehmensberatung Gartner werden 2020 etwa 26 Milliarden Objekte, zusätzlich zu Laptops, PCs und Smartphones, im Internet of Things vernetzt sein. Nahezu jedes Produkt soll künftig über eine IP-Adresse und Kommunikationsfunktionen verfügen. Wenn Produzenten dieses Know How nicht aufwändig selbst aufbauen wollen, müssen sie strategische Partnerschaften in den Bereichen Technologie und Produktentwicklung schließen. Nur so kann ein schneller Marktzugang für Innovationen erreicht werden.

Ihre Vorteile

  • Integration von IoT-Technologie in Ihre Produkte
  • Hohe Flexibilisierung der Produktpalette durch digitalisierte Erweiterungen
  • Vereinfachte Produktwartung und damit verbesserter Service
  • Innovative Kundenbindung und neue Upselling-Möglichkeiten
01_Intellilgente-Produkte_1800x1200

Intelligenz der Produkte generiert Mehrwert

Wir bringen gemeinsam mit Ihnen Ihre Produkte und Geschäftsmodell in das Internet der Dinge. Die Vernetzung Ihrer Produkte mit Bausteinen aus dem Full-Stack IoT-Portfolio bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Angebot zukunftsfähig aufzustellen. Denn Sie beinhaltet die digitale Infrastruktur, die notwendig ist, um intelligente Produkte zu realisieren.

02_Intellilgente-Produkte_1800x1200

Digitalisierung als Ergänzung Ihres Kerngeschäfts

Als Integrationspartner unterstützen wir Sie darin, Ihr Kerngeschäft weiter zu entwicklen. Dabei ist die Vernetzung Ihrer Produkte eine innovative Ergänzung und nicht etwa Kannibalisierung Ihrer bisherigen Wertschöpfung.

03_Intellilgente-Produkte_1800x1200

Q-loud als zuverlässige Basis mit zahlreichen IoT-Features

Die Vernetzung intelligenter Geräte und Maschinen benötigt eine stabile Basis. Q-loud bietet eine Vielzahl an modularen IoT-Features zur Integration in Ihre Produktwelt. Besonderheiten sind ein außergewöhnlich leichter Anlernprozess von Geräten und die Ende-zu Ende verschlüsselte Kommunikation der Geräte mit der Plattform. Dabei ist es unerheblich, ob die Geräte über einen normalen Internetanschluss oder mobil per NB-IoT, Bluetooth, GSM, UMTS oder LTE kommunizieren. Ein weiterer Vorteil: Durch die Anbindung an die zentrale IoT-Plattform können Updates und Softwareerweiterungen automatisch vorgenommen werden. Die Selbstdiagnose der Produkte bei Störung und verschiedene Möglichkeiten der Fernwartung erleichtern den Kundensupport.

Q-loud IoT Blog

Q-loud und Teamviewer kooperieren bei Edge Computing für die Industrie

Q-loud und TeamViewer vereinbaren die Zusammenarbeit in der Entwicklung von Fernzugriffs- und Fernwartungslösungen für Maschinen und Anlagen in der Industrie.

"Edge Computing macht IIoT-Datenberge beherrschbar" in Industry of Things

Daten sind wertvoll. Das haben inzwischen viele mittelständische Industrieunternehmen realisiert. Angesichts steigender Datenmengen sind aber Gewinnung, Aufbereitung und Transport in die Cloud für viele Industrial IoT-Prozesse zu träge. Darum wird ...

"Maßgeschneidertes Condition-Tracking auf der Schiene" in bahn manager

Erreichen Waren ihre Empfänger beschädigt, sind Spediteure in der Pflicht. Das gilt auch dann, wenn nicht abschließend geklärt werden konnte, wann und wie die Güter zu Schaden gekommen sind. Hilfreich sind Tracking-Lösungen, die den Zustand der ...

Wie KI die individuelle Produktion skalierbar macht

Die QSC AG hat Anteile von 25,1 Prozent an der aiXbrain GmbH erworben. Damit investiert sie in einen Spezialisten für Künstliche Intelligenz (KI) im produzierenden Gewerbe. Im gemeinsamen Interview mit dem QSC-Blog erklären Q-loud CEO Dr. Myriam Jahn und ...