Intelligente Produkte

Digitalisierung entscheidet über den Erfolg von Geschäftsmodellen

Laut der Unternehmensberatung Gartner werden 2020 etwa 26 Milliarden Objekte, zusätzlich zu Laptops, PCs und Smartphones, im Internet of Things vernetzt sein. Nahezu jedes Produkt soll künftig über eine IP-Adresse und Kommunikationsfunktionen verfügen. Wenn Produzenten dieses Know How nicht aufwändig selbst aufbauen wollen, müssen sie strategische Partnerschaften in den Bereichen Technologie und Produktentwicklung schließen. Nur so kann ein schneller Marktzugang für Innovationen erreicht werden.

Ihre Vorteile

  • Integration von IoT-Technologie in Ihre Produkte
  • Hohe Flexibilisierung der Produktpalette durch digitalisierte Erweiterungen
  • Vereinfachte Produktwartung und damit verbesserter Service
  • Innovative Kundenbindung und neue Upselling-Möglichkeiten
Industrielle-Produkte-1_iot_deutschland-kl.

Intelligenz der Produkte generiert Mehrwert

Wir bringen gemeinsam mit Ihnen Ihre Produkte und Geschäftsmodell in das Internet der Dinge. Die Vernetzung Ihrer Produkte mit Bausteinen aus dem Full-Stack IoT-Portfolio bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Angebot zukunftsfähig aufzustellen. Denn Sie beinhaltet die digitale Infrastruktur, die notwendig ist, um intelligente Produkte zu realisieren.

Industrielle-Produkte-2_iot_deutschland-kl.

Digitalisierung als Ergänzung Ihres Kerngeschäfts

Als Integrationspartner unterstützen wir Sie darin, Ihr Kerngeschäft weiter zu entwicklen. Dabei ist die Vernetzung Ihrer Produkte eine innovative Ergänzung und nicht etwa Kannibalisierung Ihrer bisherigen Wertschöpfung.

Iot-Plattform-&-Hardware_IoT-Databroker_iot_deutschland-kl.

Q-loud als zuverlässige Basis mit zahlreichen IoT-Features

Die Vernetzung intelligenter Geräte und Maschinen benötigt eine stabile Basis. Q-loud bietet eine Vielzahl an modularen IoT-Features zur Integration in Ihre Produktwelt. Besonderheiten sind ein außergewöhnlich leichter Anlernprozess von Geräten und die Ende-zu Ende verschlüsselte Kommunikation der Geräte mit der Plattform. Dabei ist es unerheblich, ob die Geräte über einen normalen Internetanschluss oder mobil per NB-IoT, Bluetooth, GSM, UMTS oder LTE kommunizieren. Ein weiterer Vorteil: Durch die Anbindung an die zentrale IoT-Plattform können Updates und Softwareerweiterungen automatisch vorgenommen werden. Die Selbstdiagnose der Produkte bei Störung und verschiedene Möglichkeiten der Fernwartung erleichtern den Kundensupport.

Q-loud IoT Blog

Energiemanagement goes IoT

Die krumedia GmbH aus Karlsruhe, ein führender Anbieter für Energiemanagementsoftware zur Erfüllung der DIN / ISO 50001, unterstützt seit vielen Jahren mit ihrem Softwareprodukt enerchart Berater und Unternehmen bei der Erfassung, Visualisierung und beim ...

Das war...die Digital Aviation Conference 2018

Auf der diesjährigen Digital Aviation Conference des Bitkom Verbandes am 11. September 2018 in Berlin diskutierten 350 Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über den Einfluss der Digitalisierung auf die Luftfahrtbranche. Im Track ...

Energie Effizienz und das Internet of Things (IoT)

Vortrag von Christian Pereira auf der Industrie 4.0 Konferenz am Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering an der Universität Potsdam.

Connected Products: Retrofit als Strategie im IoT

Immer mehr Anbieter erkennen das Potential, ihre Geräte zu vernetzten und damit funktionale Vorteile für den Anwender zu generieren, Informationen über die Gerätenutzung zu erhalten und eine Basis für neue Geschäftsmodelle aufzubauen. Experten erwarten ...