Lagerlogistik

Intelligente Lagerhaltung

Moderne Logistikzentren bieten unterschiedlichste Lagerlogistik-und Mehrwertdienstleistungen. Das Logistikunternehmen bietet seinen Kunden auch intralogistisch ein umfassendes Leistungsangebot. Ob Beschaffungs- oder Distributionslogistik, optimale Steuerung des innerbetrieblichen Materialflusses findet heute computergesteuert statt. Lückenlose Steuerung und Dokumentation aller Warenbewegungen garantieren den effizienten Einsatz von Lagerflächen, Personal, Lagertechnik und Flurförderzeugen.

Ihre Vorteile

  • Jederzeit exakte Übersicht über den Einsatz von Lagerpersonal und -Maschinen
  • Effizienter Einsatz von Lagerflächen, Personal, Lagertechnik und Fahrzeugen
  • Ein System für alles: Materialflussmanagement und Leitsystem für Lagermaschinen
  • Detaillierte Übersicht über die gesamte Auftragsabwicklung je Kunde
  • Nachweis von Effizienz und Qualität, sowie der Einhaltung von Umweltstandards
01_Lagerlogistik_1800x1200

Durch Vernetzung alles im Blick

Intelligente Geräte und Fahrzeuge registrieren, von wem sie gesteuert werden, welche Wege sie zurücklegen und ob sie fehlerfrei funktionieren. Die Informationen senden sie an eine zentrale Plattform. So sind alle Kmponenten miteinander vernetzt – M2M-Kommunikation vermeidet Leerfahrten und verringert Standzeiten von Gabelstapler und Co. Die entsprechende Software macht es möglich: Nutzungszeiten werden direkt zentral abgerechnet. Die Störungsmeldung des Schubmaststaplers geht direkt per Fax an den Servicetechniker.

02_Lagerlogistik_1800x1200

Intelligente Interaktion von Menschen und Maschinen

Basis dieser Lösungen ist das Full-Stack IoT-Angebot von Q-loud. Es vernetzt Geräte im Internet der Dinge und macht es möglich, dass Maschinen und Menschen intelligent miteinander interagieren. Vielerlei Daten, die beispielsweise die Fahrzeugnutzung und den Einsatz des Lagerpersonals dokumentieren, können auf der hoch performanten IoT-Plattform von Q-loud gesammelt, analysiert und weiterverarbeitet werden. Die sogenannte „Zero Down Time Architektur“, also der gleichzeitige Betrieb in drei geografisch getrennten Rechenzentren in Deutschland, sorgt dafür, dass das System praktisch 24/7 zur Verfügung steht.

Q-loud IoT Blog

Q-loud und Teamviewer kooperieren bei Edge Computing für die Industrie

Q-loud und TeamViewer vereinbaren die Zusammenarbeit in der Entwicklung von Fernzugriffs- und Fernwartungslösungen für Maschinen und Anlagen in der Industrie.

"Edge Computing macht IIoT-Datenberge beherrschbar" in Industry of Things

Daten sind wertvoll. Das haben inzwischen viele mittelständische Industrieunternehmen realisiert. Angesichts steigender Datenmengen sind aber Gewinnung, Aufbereitung und Transport in die Cloud für viele Industrial IoT-Prozesse zu träge. Darum wird ...

"Maßgeschneidertes Condition-Tracking auf der Schiene" in bahn manager

Erreichen Waren ihre Empfänger beschädigt, sind Spediteure in der Pflicht. Das gilt auch dann, wenn nicht abschließend geklärt werden konnte, wann und wie die Güter zu Schaden gekommen sind. Hilfreich sind Tracking-Lösungen, die den Zustand der ...

Wie KI die individuelle Produktion skalierbar macht

Die QSC AG hat Anteile von 25,1 Prozent an der aiXbrain GmbH erworben. Damit investiert sie in einen Spezialisten für Künstliche Intelligenz (KI) im produzierenden Gewerbe. Im gemeinsamen Interview mit dem QSC-Blog erklären Q-loud CEO Dr. Myriam Jahn und ...