IoT Databroker

Vernetzung von Maschinen zur Industrie 4.0

Der IoT-Databroker ist ein digitales Ecosystem zur Vernetzung von Geräten, Maschinen und Anlagen in der Industrie. Die zentrale Softwareplattform bietet modulare IoT-Backendfunktionen. Über die vollständig dokumentierte REST-API werden die erhobenen Daten in die eigenen Softwaresysteme integriert oder zusätzliche Softwaresysteme wie IoT-Dashboards, Analytics, ERP, CRM oder Billing angeschlossen. Die vierte Industrielle Revolution ist in vollem Gange. Das bedeutet, nach Mechanisierung, Massenfertigung und Einsatz von Mikroelektronik etabliert sich nun die die Vernetzung der Produktion. Der IoT-Databroker ist ein digitales Ecosystem zur Vernetzung von Geräten, Maschinen und Anlagen in der Industrie.

Ihre Vorteile

  • Digitales Ecosystem mit zentraler Softwareplattform als Komplettlösung
  • Maschinen, Anlagen und Geräte müssen selbst nicht verändert werden und vorhandene Protokolle können genutzt werden.
  • Ende-zu-Ende verschlüsselter Datentransfer und Datenhaltung in deutschen Rechenzentren
  • Kalkulierbare Projektkosten zu vorhersagbaren Projektlaufzeiten
Q-loud-Industrial-Gateway_kl

Modulare IoT-Backendfunktionen

Die zentrale Softwareplattform des IoT-Databrokes bietet modulare Backendfunktionen wie Verschlüsselung, Device- und Usermanagement, Big Data Storage und Rule Engine. Mit dem IoT-Gateway werden die Maschinen in das digitale Ecosystem integriert, ohne selbst verändert werden zu müssen.

Integration in bestehende Softwaresystemen

Die vollständig dokumentierte REST-API erlaubt es, erhobene Daten in die eigenen Softwaresysteme zu integrieren oder zusätzliche Softwaresysteme wie Analytics, ERP, CRM oder Billing anzuschließen. Im IoT-Portal mit Geräte-, Protokoll- und Softwaremanagement werden die angeschlossenen Geräte intelligent gesteuert, verwaltet und mit Software- updates versorgt. Ergänzend können weitere M2M Services wie UC-Dienste oder Datenspeicher zum Basisprodukt hinzugefügt werden.

Q-loud IoT Blog

4 entscheidende Bausteine für offene Standards in der Industrie

Vier Felder sind für ein offenes Industrie 4.0-Framework besonders wichtig. Q-loud arbeitet mit Partnern in der "Open Industry 4.0 Alliance" (OI4) daran. In Zusammenarbeit mit über 40 Unternehmen aus OT und IT wie QSC AG, ifm, SAP, Kuka, Beckhoff, ...

TECHEMS NEUER IOT-HUB – DER GRÖSSTE IN DEUTSCHLAND

Der Energiedienstleister Techem beauftragt die Q-loud mit der Entwicklung eines neuen IoT-Hubs. Geplant ist, eine der größten IoT-Plattformen Deutschlands zu entwickeln. So kann Techem auch in Zukunft erfolgreich im Internet der Dinge vernetzt sein.

Security im Internet der Dinge? Eine Frage des Wollens!

Security ist bei der Vernetzung von Geräten keine Kostenfrage sondern eine Frage der Sorgfalt. IT-Sicherheit ist für jede IoT-Lösung essentiell. Was in der digitalen Kommunikation zwischen Menschen völlig selbstverständlich ist, muss auch für Geräte ...

"Mechanik ist auserzählt" - Dr. Myriam Jahn zur EMO 2019

Dr. Myriam Jahn zieht ein nachdenkliches Fazit. E-Mobilität macht Herstellern und Betreibern von Werkzeugmaschinen das Leben schwer. Als CEO der Q-loud GmbH, einem IIoT-Anbieter mit digitalem Service- und Produktangebot, ist Jahn eine ausgewiesene ...