IO-Link in der Smart Factory

Einsatz von IO-Link im Industrial Edge Computing

Titel_WP_IT_OT
Enabler für Edge-Computing

Whitepaper: IO-Link hat Industrie 4.0 bereits in den Genen

Offene Architekturen und Plug-&-Play-Funktionen für
den Shop-Floor der Industrie klingen nach wie vor
oft wie Zukunftsmusik. Mit IO-Link ist der passende
Enabler für die vernetzte Produktion jedoch bereits seit gut
einem Jahrzehnt auf dem Markt erhältlich.

Wie die Brückentechnologie sich als Standard-Kommunikationsschnittstelle in der Sensor-/Aktor-Ebene etabliert hat und welche Vorteile IO-Link mit sich bringt, klärt dieses White Paper von Q-loud.

Darüber hinaus wird aufgezeigt, wie sich IO-Link in die offenen Architekturen einer Smart Factory eingliedert
und warum der Standard für Verschmelzung von OT und IT unerlässlich ist.

In einem abschließenden Use Case zu Edge-KI werden weiterführende Chancen für Maschinenbauer beschrieben, die sich aus einer Industrie-4.0-konformen Kombination von Edge Computing und Künstlicher Intelligenz für neue Geschäftsmodelle ergeben.